Re-Read-Challenge 2020: Meine Top 5 für 2020

Re-Read-Challenge 2020

Lest ihr Bücher mehrmals? Oder ist euch einmal lesen genug? Bei mir ist es so, dass ich Bücher durchaus mehrmals lese – aber für meinen Geschmack nicht oft genug. Deshalb möchte ich mich dieses Jahr meiner persönlichen Re-Read-Challenge 2020 stellen. Was es damit auf sich hat, erzähle ich euch jetzt.

Re-Read-Challenge 2020: Wieso, weshalb, warum?

Meistens entscheide ich mich bei der Auswahl eines neuen Buches vor allem für die Schmöker, die relativ neu bei mir eingezogen sind. Trotzdem denke ich mir immer mal wieder, dass es doch schön wäre, auch mal wieder in alte Lieblingsgeschichten einzutauchen – und davon habe ich so einige im Regal. Deshalb kam mir eine Idee, nachdem ich euch letzte Woche meine Lesepläne in Form meiner Lesechallenges für das Jahr 2020 gezeigt habe: eine Re-Read-Challenge 2020.

Wenn ich mir mein Regal so anschaue, reihen sich dort neben meinen ungelesenen Büchern vor allem Geschichten, die ich beim ersten Lesen absolut geliebt habe, aneinander. Alles, was mich nicht zu 100 Prozent überzeugt hat, fliegt in der Regal bei einer meiner regelmäßigen Ausmistaktionen raus. Trotzdem nehme ich mir selten die Zeit, diese Lieblingsgeschichten noch mal zu lesen. Die Gründe dafür sind vielfältig und ich werde ihnen in einem eigenen Beitrag in Kürze genauer auf den Grund gehen. Stay tuned!

Übrigens: Wenn du keine Beiträge von mir verpassen willst, gibt es die Möglichkeit, meinem Blog per E-Mail oder mir auf meinen Social-Media-Kanälen zu folgen. So bist du immer top informiert! Beide Optionen findest du rechts in der Sidebar 🤗

Jedenfalls habe ich mir nun für das Jahr 2020 fünf Bücher bzw. Buchreihen herausgesucht, die ich dieses Jahr nochmals lesen möchte. Welche das sind, erfahrt ihr jetzt.

1 Die „All for the Game“-Reihe von Nora Sakavic

Fragt man mich nach meinem Lieblingsbuch, gibt es für mich nur eine Antwort: „The Foxhole Court“ von Nora Sakavic. Ich liebe die „All for the Game“-Reihe aus so vielen Gründe, und es wird wirklich Zeit, sie in diesem Jahr noch mal zu lesen. Deshalb steht sie auch ganz oben auf meiner Re-Read-Liste. Ich freue mich jetzt schon, die Figuren wieder auf ihrer Reise zu begleiten.

2) Die „Infernal Devices“-Trilogie von Cassandra Clare

Dass ich die Shadowhunter-Welt immer noch über alles liebe, ist ja wirklich kein Geheimnis. Während ich aber zum Beispiel „Die Chroniken der Unterwelt“ und die „Dark Artifices“-Reihen mittlerweile mehrmals gelesen habe (bzw, bei letzterem schon im Re-Read stecke), habe ich die Trilogie um Tessa, Will und Jem nur einmal gelesen – aus Gründen. Deshalb will ich die Reihe dieses Jahr auf jeden Fall noch mal lesen. Wer braucht schon sein Herz?!

3) „Red, White and Royal Blue“ von Casey McQuinston

„Red, White and Royal Blue“ von Casey McQuinston gehörte zu meinen Jahreshighlights in 2019. Ich habe die Geschichte aber so gefeiert, dass ich das Buch eigentlich gern in dem Moment noch mal von vorne angefangen hätte, als ich es zum ersten Mal beendet hatte. Deshalb darf es auf meiner Re-Read-Liste für das Jahr 2020 einfach nicht fehlen.

4) Die „The Secrets of the Immortal Nicholas Flamel“-Reihe von Michael Scott

Ich kann mich ehrlich gesagt nicht erinnern, wann ich diese Reihe zum ersten Mal gelesen habe. Es ist auf jeden Fall schon etliche Jahre her. In meiner Erinnerung fand ich die Bücher richtig gut, wenn ich mir aber meine alten Leselisten anschaue, habe ich die einzelnen Bände gar nicht so gut bewertet. Verdachtsmoment! Mit einem Re-Read will ich dem dieses Jahr auf den Grund gehen. Ich bin gespannt, wie mir diese Middlegrade-Reihe heute gefallen wird.

5) Die „Hunger Games“-Trilogie von Suzanne Collins

Seit ich im Jahr 2012 meine Bachelor-Arbeit über die „Hunger Games“-Reihe geschrieben habe, habe ich die Bücher nicht mehr angefasst, sondern nur hin- und wieder die Filme geschaut. Nachdem dieses Jahr aber mit „The Ballad of Songbirds and Snakes“ ein neues Buch aus dieser Welt erscheint, ist das doch mal eine gute Gelegenheit, die „Hunger Games“-Trilogie einem Re-Read zu unterziehen. Ich bin sehr gespannt und erwarte vor allem krasse Flashbacks zu meiner Bachelor-Arbeit, denn meine Buchausgaben sind noch voller Anmerkungen und Markierungen. Das wird bestimmt eine interessante Leseerfahrung.

Das sind sie also: Meine Top 5 der geplanten Re-Reads für das Jahr 2020. Wollt ihr dieses Jahr auch alte Favoriten noch mal lesen? Wenn ja, welche? Lasst es mich gern in den Kommentaren wissen! In diesem Sinne: Bis zum nächsten Mal.

Beitragsbild: pixabay.com/lil_foot_(bearbeitet)

Folgen:

4 Kommentare

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: